Freitag, 27. Juli 2012

Curt Siodmak Preis 2012

Hallo, sehr geehrte Science Fiction-Fans. Vielen Dank für Eure Teilnahme beim Curt-Siodmak-Preis 2012.

Der SFCD hat auf seiner Jahresconvention in Kiel die Gewinner bekannt gegeben.

Mit Prevolution, dem Prequel zur legendären Filmreihe Planet der Affen, konnte der Regisseur Rupert Wyatt in der Kategorie „Bester Film“ am meisten Stimmen erzielen. Die doppelbödige Mär vom genmanipulierten Affen Caesar, der zum Anführer eines Aufstands gegen die Menschheit mutiert, kam auf 12,1%. Auch den zweiten Platz hat ein Prequel belegt. 10,3% gingen an den Film X-Men: Erste Entscheidung, der die beginnende Konfrontation von Dr. Xavier und Magneto in der Zeit des Kalten Krieges betrachtet. Platz 3 belegte dagegen die Fortsetzung eines Klassikers: Tron Legacy erhielt 9,4%. 6,3% entfielen dahinter gleichermaßen auf J. J. Abrams' Super 8 und die Nennung "kein Preis". Die Komödie Paul - Ein Alien auf der Flucht belegte mit 5,4% Platz Fünf. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass  eigenständige Filme, die nicht in eine Reihe gehören oder - so wie Super 8 - auf andere Weise an bekannte Werke anknüpfen, es zunehmend schwer haben.

Die Abstimmenden haben in diesem Jahr im Feld der Fernsehserien eine deutsche Produktion auf den ersten Platz gewählt. Die komödiantische Verarbeitung von Stanislaw Lems Sterntagebüchern Ijon Tichy Raumpilot erhielt nicht weniger als 22,8% der Stimmen. Der Vorjahressieger Fringe folgt mit 13,8% auf Platz 2. Die Kult-Serie Dr. Who erweist sich als ungebrochen populär und erreicht mit 10,7% den dritten Platz. Die geheime Stadt Eureka ist auch in diesem Jahr im Rennen geblieben und belegt mit 8,5% Platz 4. Neu dabei ist die Invasionsgeschichte Falling Skies, die mit 8% auf dem fünften Platz folgt.

Die vielen Fans von Ijon Tichy Raumpilot haben der handgestrickten Serie diesmal einen Doppelsieg beschert, in dem sie ihr auch den Sonderpreis für deutsche Produktionen zusprachen. Die "Mitleidskategorie" für heimische Werke hatte sie, so gesehen, also gar nicht nötig. Auf die üppigen 37,5% des Spitzenreiters folgt mit 26,8% Hell - Die Sonne wird euch verbrennen. 17,9% und damit den dritten Platz gab es für die Variante "Kein Preis". Mit 7,6% folgt der Fim Transfer, mit 6,7% die ZDF-Produktion 2030 - Aufstand der Jungen.

Auch diesmal wurde unter den persönlich Abstimmenden auf dem SFCD-Con und den Online-Teilnehmern eine Verlosung durchgeführt. Je eine Blu-Ray-Doppel-Box mit den Filmen Moon und Source Code gingen an Matthias Zimmermann und Dr. Andreas Flögel.

Näheres zu dem Preis und den Ergebnissen gibt es auf www.curt-siodmak-preis.de .

Viele Grüße

Arno Behrend

Montag, 23. Juli 2012

Bilder von Grauzausel

Confact wird belagert

Filzmonster von Jela

Matthew

Grauzausels Graspott

Kuscheln am Dr. Who Tisch?

Blick in den Vorraum mit dem legendären Eisautomat

Samstag, 21. Juli 2012

Bilder vom Con-Samstag

Der Stand von Heidrun Jänchen (Angebote aus dem Wurdack Verlag)



Lesung von Oliver Henkel aus Die Fahrt des Leviathan

Michael Wachow zeigt uns Unbekannte SF-Werke

Tobias Who? Der Doctor is in the house.

Die Verleihung des DSFP 2012

Gewinnerin Heidrun Jänchen und Ralf Boldt

Voller Saal bei der Verleihung des DSFP

Der Stand von Harald Giersche (Begedia Verlag) Nicht im Bild der berüchtigte Eisautomat

Prof. Dr. Tobias Hochscherf mit seinem Vortrag: Die deutschen Wurzeln britischer SF in Film und TV

Hannah Steenbock und Simone Edelberg

Freitag, 20. Juli 2012

Bilder von Con-Freitag

Fantasy und Musik von Ralf Boldt

Der SFCD-Stand kurz nach Aufbau

Leerer Saal in der Zwischenpause

Kleine Doctor Who Ausstellung am Fr.

Der Beweis: Es wird auf Cons noch gerne Bier getrunken!

Abends wurde der Tag noch einmal durchdiskutiert

Donnerstag, 19. Juli 2012

Der sogenannte Vor-Con hat stattgefunden

Wir haben Brigitte, Bifi, Thomas und Ecki an der Jugendherberge abgeholt und sind direkt zum Argentiner Fuego del sur und haben schon einmal Vorgeglüht.

Ecki, Brigitte, Thomas, Anissa und Marc


Brigitte, Thomas, Anissa, Marc und Bifi
 Ad astra

Mittwoch, 18. Juli 2012

Der Countdown läuft...

die Badges sind fertig, die Programmhefte auch. Das Programm für die Abendshow ist fast fertig. Die Jugendherberge wartet und es sieht gut aus.
Der Con kann kommen.